Donnerstag, 21. Juli 2016

Fliegenfischen: eine Lebenseinstellung?


Fliegenfischen: eine Lebenseinstellung?

Ein Fliegenfischer verschmilzt geradezu mit der Umgebung, wenn er/sie am oder im Wasser steht, die Luft fühlt und herrliche Landschaften um sich hat und aufsaugen kann... Man ist befreit von Alltagssorgen. Körper und Geist werden für einige Zeit zu einer neuen natürlichen Einheit.

Ein Fliegenfischer muss wie ein Fisch denken und mit der Natur eins werden. Nur so kann beim Fliegenfischen Freude entstehen. Von ganz jungen bis hin zu älteren Menschen ist die "Kunst des Fliegenfischens" erlernbar. Das Werfen einer Fliege macht großen Spaß, der Bezug zur Natur spielt eine wesentliche Rolle.

Dieses Seminar thematisiert die Faszination des Fliegenfischens und damit aber auch die Notwendigkeiten für den Fremdenverkehr: Fliegenfischen ist keinsfalls ein Massensport, Fliegenfischen ist etwas für naturliebende Individualisten. 




Keine Kommentare:

Kommentar posten